Der Maschinenbau


Der Maschinenbau ist ein großes und komplexes Wirtschaftsgebiet und bildet den Überbegriff für viele Gebiete aus dem Bereich der Technik. Es werden Einzelteile, Apparate, Anlagen, Maschinen, Fertigungsstraßen bis hin zu ganzen Fabriken konzipiert, hergestellt und vertrieben.

Entstanden ist der Maschinenbau Anfang des 19. Jahrhunderts und hat sich durch Deutsche Erfindungen seitdem, rasant weiterentwickelt. Ziel ist es, dem Menschen mühsame und schwere Arbeit von Maschinen abnehmen zu lassen, um immer schneller und effizienter zu werden.
Was früher fast ausschließlich mechanisch funktionierte, wird heute in immer größerem Maße mit Elektronik und Computersteuerungen in Einklang gebracht, wodurch sich immer neue und komplexere Möglichkeiten in allen Bereichen der Technik erschließen (als Bsp soll hier unter anderem das iPhone Handy erwähnt sein). Es wird angestrebt, alle maschinellen Vorgänge zu automatisieren, um ein menschliches Eingreifen zu minimieren - bis hin zum Einsatz von künstlicher Intelligenz. Aber auch in der Werkstofftechnologie bietet sich viel Potential für Neues, zum Beispiel durch so genannte Verbundwerkstoffe, mit denen ganz neue Werkstoffeigenschaften erreicht werden können.
Der Maschinenbau ist eine Ingenieurswissenschaft, welche sehr physiklastig geprägt ist und gliedert sich in Themengebiete wie Konstruktion, Mathematik, Elektrotechnik, Fertigungstechnik, Automatisierung, Energie- und Antriebstechnik, Werkstofftechnologie, Technik, Thermodynamik und viele andere mehr. Dadurch bietet die Branche eine sehr große Bandbreite an hochtechnischen Berufen für Experten und Fachleute.

Da es während des Studiums sehr theoretisch zugehen wird sollte man als Student auch immer eine gute Balance zwischen Studium und Freizeit finden. Hier ist eine ausgewogene Ernährung wichtig und Stoffe, die der Körper nicht ohne Weiteres selbst produzieren kann, lassen sich gut mittels Nahrungsergänzung zuführen.

Bei praktischen Studieninhalten wird viel gebaut, geschraubt und mit Metallen gearbeitet. Nicht selten fällt einem ein Schraubenschlüssel (oder Schlimmeres) auf den Fuß und eine Private Krankenversicherung ist Gold wert.

Aber zurück zum eigentlichen Thema...
Zum Maschinenbau gehört nicht nur der klassische Maschinen- und Anlagenbau, sondern auch die Entwicklung von Fahr- und Flugzeugen, Apparaten und Werkzeugen, Normteilen, Sonderkonstruktionen und vielem mehr. All diese Bereiche der Technik werden durch eine komplexe Struktur von Normen und Richtlinien geregelt und somit vereinheitlicht, was auch eine absolute Notwendigkeit in unserem heutigen, globalisierten Zeitalter ist.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied von Heute zu Früher ist, dass die Planung und Konstruktion wesentlich effektiver abläuft. Früher wurde berechnet, Skizziert und Modellversuche gemacht um dann zu optimieren und Konstruktion so lange zu verbessern, bis man ein passendes Ergebnis hatte. Heute hingegen nutzt man intensiv den Computer, in dem man zum Beispiel mit CAD-Programmen die gesamte Konstruktion von einem Fachbodenregal simuliert und virtuell darstellen kann.
Wirtschaftlich gesehen ist der Maschinenbau international auf einer der fordersten Positionen und stellt in Deutschland den größten finanziellen Umsatz und die meisten Arbeitsplätze. Aktuell ist es weltweit ein stark wachsender Wirtschaftszweig, der seinen Einfluss in allen Lebenslagen hat.

Und nun was ganz anderes nebenbei in eigener Sache: Mit der USA Sim können Sie günstige Telefonate auf Geschäftsreisen und im Urlaub innerhalb der USA und aus der USA nach Deutschland durchführen.